Donnerstag, 23. November 2017
   
Textgröße

Lebenslauf Stadersand

Stadersand am 8.6.2008 Die "Stadersand" wurde bereits Anfang der 80er Jahre ihrer Maschine beraubt und dümpelte viele Jahre ausgeschlachtet als "Ponton mit Aufbau" durch Hamburg. Anfang der 90er hatte ein Journalist ein Herz für den Dampfer und machte daraus sein neues Eigenheim.

Alle Daten im Kurzüberblick:

Schiffstyp Typ II
15.01.1955 Stapellauf
10.06.1955 Ablieferung
12.05.1958 Ausrüstung als Feuerlösch-Schiff
29.12.1982 Verkauf an die Firma A.H.W. Ritscher Schiffahrts KG, Hamburg, zum Betrieb der Fährlinie P+R Shipping Co. SA, Piräus, in Griechenland. Umbenannt in "Lady Maria". Betrieb der Linie kommt nicht zustande
00.00.198x Aufgelegt im Hamburger Kohlenschiffhafen, später verlegt in Schnalles Hafen, Wedel. Nutzung als Wellenbrecher und Ersatzteilspender. U.a.  Ausbau der dieselelektrischen Fahranlage zum Einbau in DES "Reeperbahn".
00.00.1991 Von Ritscher verkauft als "Ponton mit Aufbau" an den Journalisten W. Pfeifer. Das Schiff ist zu diesem Zeitpunkt weitgehend ausgeschlachtet. Umbenannt in "Stadersand". Überführung zurück in den Kohlenschiffhafen - Konservierung und Umbau zum Wohnschiff, außen von einer Fachfirma, innen weitgehend in Eigenleistung
00.00.1995 Verholt nach Hamburg-Harburg als Wohn- und Büroschiff für die Firma „Pfeifer-Boote" Bootslagerung
00.09.2008 Schweiß- und Malerarbeiten zum Erhalt des Schiffes. Zukünftig verstärkte Nutzung als Seminar- und Tagungsort geplant. Heute ist die "Stadersand" das letzte existierende Schiff mit der ursprünglichen Typ II - Heckform
13.04.-25.5.2011
Überholung und Klassearbeiten bei Behrens in Finkenwerder. u.a. neue Verglasung
im Hauptdeck

Die ausführliche Geschichte:

Die "Stadersand" war viele Jahre in Finkenwerder stationiert. Die HADAG hatte dort über Jahrzehnte eine Art Zweigniederlassung mit eigenen Fährverwalten und eigenen Besatzungen einschl. Maschinisten. Sie kam dort zusammen mit der "Ottensen" und der "Othmarschen" zum Einsatz, die ebenfalls als Finkenwerder-Schiffe liefen.

Wegen eines Einsatzes bei der Kieler Woche erhielt die "Stadersand" als eines der ersten Schiffe dieses Typs den moderneren Anstrich, also ganz weiß bis herunter zur Wasserlinie mit einem markanten, roten Keil am Wasserpass vorn. 2011 wurde die STADERSAND auf der Behrens-Werft in Finkenwerder umfassend renoviert. Weitere Informationen hier

User Login

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben