Montag, 24. Juli 2017
   
Textgröße

Größere Flotte: Hadag hat jetzt 13 moderne Bügeleisenfähren

AArtikelheader_Hadag_Typ2000_Hamburgensie_Taufe_Copyright_Michael_Schleef.jpg
Die Hadag hat ihre Fährschiffflotte wegen der steigenden Fahrgastzahlen vergrößert: Heute wurde die "MS Hamburgensie" getauft und in Betrieb genommen. Es ist der 13. Neubau der Typ2000-Serie. Das neue Schiff soll zwischen der HafenCity und Finkenwerder pendeln.

Die Hadag reagiert auf die steigenden Fahrgastzahlen und hat heute eine neue Personenfähre getauft und in Betrieb genommen. Dabei handelt es sich um den inzwischen 13. Neubau der Baureihe Typ2000 (auch "Bügeleisen" genannt).

"Rund acht Millionen Fahrgäste waren im vergangenen Jahr mit uns im Hafen unterwegs. Wir verzeichneten einen Anstieg der Fahrgastzahlen um über fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Um den steigenden Anforderungen an einen attraktiven Fährverkehr gerecht zu werden, freuen wir uns auf den Einsatz unseres neuesten Schiffs", so Hadag-Chefin Gabriele Müller-Remer bei der Taufveranstaltung.

Die "MS Hamburgensie" wurde bei der Werft SSB Spezialschiffbau Oortkaten GmbH gebaut. Sie unterscheidet sich in mehreren Details von ihren Vorgängern. So sind auf dem Oberdeck auf Anregung von Fahrgästen 30 zusätzliche Sitzplätze in Form von Bänken entstanden. Außerdem gibt es mehr Abstellflächen für Kinderwagen und Fahrräder, ein neues LED-Beleuchtungskonzept und einen leiseren Antrieb, der weniger CO2 ausstoßen soll. Dazu verfügt das neue Schiff – wie bereits die Vorgänger – über einen Bugwulst, um den Kraftstoffverbrauch zu senken. 

Die neue Fähre soll hauptsächlich auf den Linien 62 und 72 zwischen Hafencity und Finkenwerder zum Einsatz kommen. Diese Fährverbindungen werden nicht nur von Pendlern, sondern auch von Touristen stark frequentiert.


Die technischen Daten der "MS Hamburgensie"

Baujahr
2013
Bauwerft SSB Spezialschiffbau Oortkaten GmbH Hamburg
Baunummer 013
Länge über Alles
29,92 m
Breite 8,26 m
Tiefgang 1,70 m
Fahrgäste 250
Sitzplätze unter Deck 124
Sitzplätze über Deck 88
Fahrtgebiet Binnenwasserstraßen bis zur See
Antriebsmotoren Volvo Penta D13-C
Propelleranlage Schottel SRP 200 Twin
Hilfsaggregate KHD Deutz BS 4M 1013 EC 102 KW
Querstrahlruder Jastram 50 KW
2 Rettungsflöße mit Rutschen
DSB Minislide
Radaranlage Sperry RR G217, Radarpilot 720, AIS System VDL 6000
Kommentare (2)add comment

Werner Hergarten said:

Werner Hergarten
FS HAMBURGENSIE
Am 03. Juni 2013 wurde das 13. Schiff des Typs 2000 „Bügeleisenschiff“ für die HADAG getauft und in Dienst gestellt. Die Namenssuche wurde vom örtlichen Lokalsender NDR 90,3 ausgeschrieben und der Gewinner per Losentscheid ermittelt.
Die HADAG Seetouristik und Fährdienst AG betreibt in Zusammenarbeit mit dem HVV den Fährverkehr im Hamburger Hafen. Die neue Fähre soll hauptsächlich auf den Linien 62 und 72 zwischen der Hafencity und Finkenwerder zum Einsatz kommen. Diese Fährverbindungen werden nicht nur von Pendlern, sondern auch von Touristen stark frequentiert.

Dieser 13. Neubau der erfolgreichen Serie unterscheidet sich doch etwas von seinen Vorbauten, so sind u.a die Sanitärräume verkleinert worden um – auf Anregung von Fahrgästen- mehr Mitnahmemöglichkeiten für Kinderwagen und Fahrräder zu schaffen. Die Baukosten belaufen sich auf ca. € 2 Mio. Die HAMBURGENSIE ist das z.Zt. 24. Schiff in der HADAG-Flotte. Die vier ersten Vorbauten der Typ 2000 Serie wurden auf den Werften Heinrich Grube – heute auf dem ehemaligen Werftgelände die SSB- und der ASW in Altenwerder gebaut,

Hauptdaten:
Name: HAMBURGENSIE
Schiffstyp: Fährschiff
Auftraggeber/Betreiber: HADAG Seetouristik und Fährdienst AG, Hamburg
Heimathafen: Hamburg
Nationalität: D
EU. Nr:
Bauwerft: SSB Spezialschiffbau Oortkaten GmbH, Hamburg
Bau Nr.: 013
erbaut in: D
Klassifikation:
Fahrtgebiet: Binnenwasserstraßen bis zur Seegrenze

Länge: ca. 29,92m
Breite über alles: 8,26 m
Seitenhöhe:
Tiefgang: ca. 1,70 m
Personenzahl: ca, 250 Pax
- Sitzplätze unter Deck:124 Pax
- Sitzplätze Oberdeck: 88 Pax

Hauptmaschinen:
2 Volvo Penta D 13-C
Maschinenleistung: 2x 331 kW
Antrieb: 2 SRP 200
Bugstrahlruder: Jastram, 50 kW.
Geschwindigkeit: ca. 12 KN

Stromversorgung:
2 KHD, jeweils 102 kW

Rettungseinrichtungen:

2 DSB Rettungsflöße Typ Minislide mit Rettungsrutschen

Nautische Instrumente:
Radaranlage Fabr. Sperry mit Radarpilot und AIS

Dieser Kommentar ist eine Kopie meines Beitragen im Binnenschifferforum vom 16. Juni 2013. Ich hoffe, ergefällt.
Viele Grüße
Werner
Juni 18, 2013

H.Six said:

0
Es sind BÜBELBRETTER im wahrsten Sinne des Wortes !!!
Hallo Werner,
Ich selbst habe einige Jahre bei der HADAG als Decksmann gefahren in den 70ziger
Jahren.Zu der Zeit hatte die HDAG noch Schiffe mit Denen man bis zur Seegrenze fahren konnte.Diese Schiffe hatten damals bis 6 Mann Besatzungsmitglieder.Aber mit so einem BLECHEIMER wie oben beschrieben würde
ich bei Ablaufend Wasser und nordwest 8 bis 10 in Böen 11 nicht mal bis Blankenese fahren zumal diese Waschbaljen mit nur einem Mann sind.Ich mußte
leider einmal mit so einem schön Wetterschoner von Neumühlen nach Finkenwerder rüber.Wir fuhren aus der Nord rüber in die Süd und drehten dann
am Lotsenhöft achdaraus über Backbord etwa Mitte Köhlfleeteinfahrt zum Anleger Finkenwerder bei oben beschriebenen Wetter.Hierbei holte das Schiff
dreimal derart stark nach Steuerbord über das daß Wasser an den Scheiben stand und ich glaubte.:Er kommt nicht wieder hoch das wars jetzt.Mit den damaligen Typ Schiffen Werner wäre sowas nicht passiert weil es Kielschiffe mit Schlingerleisten waren und die konnten gut `n Stiefel mehr
wegstecken gerade bei solchen Wetter das haben diese Schiffe oft genug unter Beweis gestellt.Wenn diese Griffeldose damals gekentert wäre was hätte dieser eine Mann im Ruderhaus denn wohl noch ausrichten wollen? Gute
Frage - nächste Frage oder wie jetzt? Diese Griffeldosen müssten von der Seeberufsgenossenschaft und vom Germanischen Lloyd verboten werden.Jede normale Hafenbarkasse oder Festmacherboot hat bessere Schlechtwetter Eigenschaften Als diese Plattboden Griffeldosen.Da kommt doch Keiner mehr raus wenn die Dinger auf der Seite liegen oder Kieloben Treiben.
Gruß.: Hinni
November 28, 2013

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy

Beliebteste Artikel


Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0075ab2/cms/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0075ab2/cms/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0075ab2/cms/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0075ab2/cms/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0075ab2/cms/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0075ab2/cms/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Neuste Kommentare


Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0075ab2/cms/modules/mod_jomlatest/helper.php on line 41

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0075ab2/cms/modules/mod_jomlatest/helper.php on line 41

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0075ab2/cms/modules/mod_jomlatest/helper.php on line 41

User Login

Über Facebook anmelden

Diese User sind online

0 Mitglied(er) und 126 Gäste online

Die neuesten Mitglieder

Neuigkeiten verfolgen

Lassen Sie sich bequem und kostenlos infomieren, wenn es hier auf der Webseite Neuigkeiten gibt.

rss_icon_normal_hoverAbonnieren Sie hier kostenlos unseren RSS-Feed


rss_icon_mail_hoverLassen Sie sich alle neuen Artikel per E-Mail zusenden


Noch Fragen? Hier gehts zur Anleitung!

User Login

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben