Dienstag, 27. Juni 2017
   
Textgröße

Technische Daten von Nala und Rafiki

Es gibt einige erhebliche Konstruktionsunterschiede der aktuellen Wassertaxis gegenüber ihren Vorgängern. Sie sind Glattdecker und daher behindertengerecht. Der Zugang erfolgt über je eine automatische Rampe an beiden Schiffsseiten, wie bei den anderen aktuellen Hafenfähren auch. Der Antrieb erfolgt über einen Pod im Heck des Schiffes. Beide Schiffe mussten mit Fendern an den Schiffsseiten nachgerüstet werden. Es gibt geringe Unterschiede in den Abmessungen der der Schiffe (s.u.)

Die Schiffe wurden 2003 mit elektronischen Fahrzielanzeigern und einem Elna FIS-Fluss-Informations-System ausgestattet. Das neue Navigationssystem besteht aus einem Elna Flussradar 4007/9TFT und einem Inland EEDIS Radar Pilot 720. Es vereint das Radarbild und den Wendeanzeiger und stellt die eigene Position, die anderer Fahrzeuge mit Richtung und Geschwindigkeit, sowie stehende Hindernisse DGPS-unterstützt auf einer elektronischen Elbkarte metergenau dar. Die Investitionskosten für das System betrugen pro Schiff etwa 35.000 Euro.





Nala plan 2



NALA RAFIKI
Baujahr
 2002  2002
Bauwerft SSB Spezialschiffbau Oortkaten GmbH Hamburg (002) SET Tangermünde (145)
Baumaterial Stahl geschweißt Stahl geschweißt
Länge über alles  24,92 m 24,80 m
Breite  6,35 m  6,44 m
Tiefgang  1,40 m 1,40m
Hauptmaschine Cummins N 14; 446 PS (328 kW)  Cummins N 14; 446 PS (328 kW)
Propeller 1 x Rolls Royce CRP 1 x Rolls Royce CRP
Geschwindigkeit 12 kn 12 kn
Bugstrahlruder
Jastram BU 10 F (50 kW) Jastram BU 10 F (50 kW)
Passagiere 114 114
Sitzplätze 78 unter Deck,
36 auf dem Oberdeck
78 unter Deck,
36 auf dem Oberdeck
Besatzung 1 1

Quelle:HADAG Presseinformationen

User Login

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben